• Leider wurde keine Veranstaltung für dieses Datum gefunden.
 

Aktuelles

  • Politisches Simulationsspiel an der Akademie Tutzing
  • Politisches Simulationsspiel an der Akademie Tutzing
  • Politisches Simulationsspiel an der Akademie Tutzing
  • Politisches Simulationsspiel an der Akademie Tutzing
  • Politisches Simulationsspiel an der Akademie Tutzing

Politisches Simulationsspiel an der Akademie Tutzing

Auf dem Programm bei der Akademie für Politische Bildung Tutzing stand neben lehrreichen Vorträgen natürlich das Simulationsspiel. Hierbei sollten die Schüler und Schülerinnen zusammen mit Schülern eines anderen Gymnasiums, Mitglieder des Parlaments oder des Ministerrates spielen. Hauptaufgabe hierbei war es, seine vorgegebenen Argumente so schlagfertig, wie es nur geht zu präsentieren, um am Ende auf eine Lösung und einen Kompromiss zu kommen, der so nah wie möglich an der eigenen Meinung liegt.

Inhaltlich ging es hierbei um die Regelung einer neuen Datenschutz-Verordnung. Angesprochene Themenbereiche waren das Vergessen und Löschen der Daten, ein besonderer Schutz für Jugendliche, die Zuständigkeit bei Beschwerden sowie die Pflicht der Meldung von Datenpannen und die daraus resultierende Strafe bei Verstoß gegen eines der Gesetze.

Zwar wusste zu Anfangs niemand so genau, worauf er sich eingelassen hatte, jedoch kam der Stein schnell ins Rollen. Im Endeffekt war jeder einzelne Schüler begeistert vom Planspiel und hat sich für seine Rolle eingesetzt. 

Ein weiterer Grund für die gute Stimmung war die gastfreundliche Unterkunft und die nette Betreuung. Außerdem hat das Wetter super mitgespielt, sodass hitzige Diskussionen außerhalb des Parlaments oder des Ministerrats auch draußen stattfinden konnten. 

Insgesamt war es eine sehr positive Erfahrung für alle Beteiligten, da sie spielerisch das komplexe System des Parlaments nähergebracht bekommen haben. So fiel auch die Feedback-Runde mit den Lehrkräften Frau Klein und Frau Arnold sehr gut aus. Sie waren in den drei Tagen den Schülern zur Seite gestanden und verfolgten das Geschehen als Zuschauer. Am Ende kann man sogar sagen, dass sie stolz auf Ihre Schülerinnen und Schüler waren, denn es kam zum ersten Mal seit Beginn der Simulationen (2009) zu einer Einigung auf die neue Verordnung bereits nach der zweiten Lesung. 

In diesem Sinne noch einmal „Danke“ an alle Schülerinnen und Schüler, an alle Lehrkräfte und an die Betreuung in der Akademie für politische Bildung für die schöne und lehrreiche Erfahrung, die wir machen durften. 

Text und Fotos: Jenny Wagner, 13FW1

« alle News anzeigen

Nach oben

Kontakt

Kerschensteinerstr. 7
92318 Neumarkt

Fon: (09181) 406 179 - 0 

Weitere Durchwahlen:

Beratungslehrer - 207
Beauftr. Fachpraxis - 206
Hausmeister - 204

Fax: (09181) 406 179 222
eMail: info|at|fosbos|dot|net
oder per Kontaktformular


Impressum der Homepage

Promotion - Video

Tauchen Sie ein in die Atmosphäre an unserer Schule.

Links
IP