• Leider wurde keine Veranstaltung für dieses Datum gefunden.
 

Aktuelles

  • Interview zur Fachoberschule: Eine äußerst erfolgreiche Alternative

Interview zur Fachoberschule: Eine äußerst erfolgreiche Alternative

Frau Kloth, welche Vorteile hat die Ausbildung an der Fachoberschule?

Die Fachoberschule bietet eine sehr praxisnahe Ausbildung. Die Schülerinnen und Schüler können je nach persönlicher Neigung unter fünf verschiedenen Ausbildungsrichtungen wählen (Technik; Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie; Wirtschaft und Verwaltung; Sozialwesen; Gestaltung).

In der 11. Jahrgangsstufe besteht die Hälfte der Unterrichtszeit in einer fachpraktischen Ausbildung, die den Schülern und Schülerinnen eine erste Begegnung mit der Arbeitswelt ermöglicht und sie durch den fachlichen Bezug optimal auf ein Studium oder auch eine Berufsausbildung vorbereit

Sie haben auch als Mutter mit zwei Kindern an der FOS viele Erfahrungen gesammelt, wie sieht der typische Schüler, die typische Schülerin aus? 

Ich glaube, den typischen Schüler, beziehungsweise die typische Schülerin gibt es in keiner Schulart. Im Allgemeinen sind die Schülerinnen und Schüler an den Fachoberschulen zielstrebiger in der Wahl ihres weiteren beruflichen Weges als zum Beispiel am Gymnasium, da sie sich zu Beginn ihrer Schulzeit an der Fachoberschule schon für eine Ausbildungsrichtung entscheiden und somit die Weichen stellen für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn.

Welche Ziele und Erwartungen haben die Schüler an ihre Ausbildung?

Das erste Ziel ist natürlich das Erreichen der Fachhochschulreife und für immer mehr Schüler und Schülerinnen der Besuch der FOS 13 mit dem Abschluss der allgemeinen, beziehungsweise fachgebundenen Hochschulreife.

An ihre Ausbildung haben sie die Erwartung einer praxisbezogenen Ausbildung in Verbindung mit einem breiten theoretischem Wissen und einer guten Allgemeinbildung, die sie gut auf ihren späteren Beruf vorbereitet.

Wie bewerten Sie den Erfolg der FOS 13?

Dieser Erfolg ist äußerst groß, da die FOS 13 eine gleichwertige Alternative zum Gymnasium ist, die allgemeine Hochschulreife zu erreichen. Schülerinnen und Schüler, deren Stärke nicht auf den Fremdsprachen liegt, haben mit dem erfolgreichen Besuch der FOS 13 die Möglichkeit, mit nur einer Fremdsprache die fachgebundene Hochschulreife zu erhalten.

Dadurch können sie direkt nach ihrem Abschluss der FOS 13 an der Universität einen Studiengang aufnehmen, der inhaltlich der an der Fachoberschule gewählten Ausbildungsrichtung entspricht.

Wird die Bedeutung der Fachoberschule in Bayern nach ihrer Meinung in Zukunft noch steigen?

Ich denke sicher, dass die Bedeutung der Fachoberschulen in Bayern deutlich steigen wird, da die praxisnahe Ausbildung von Wirtschaft und Hochschulen sehr geschätzt wird und die Absolventinnen und Absolventen sowohl in der Praxis als auch in der Theorie einen hohen Wissenstand erreichen.

Welchen Rat würden Sie anderen Eltern im Umgang mit Schule geben?

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass jedes Kind seinen eigenen Weg findet und die Eltern die Schulzeit der Kinder mit Gelassenheit und Vertrauen in die Fähigkeit ihrer Kinder begleiten sollen. Dies schließt auch die richtige Schulwahl für das einzelne Kind ein.

Der Königsweg für jedes Kind ist der Weg, der seinen Begabungen entspricht, das kann das Gymnasium, aber auch die Real-, Wirtschaftsschule oder Haupt- / Mittelschule und anschließend eine Berufsausbildung oder die Fachoberschule sein.

Wenn Sie Wünsche für die FOS frei hätten, welche wären das?

Der eine Wunsch betrifft die stärkere Wahrnehmung der Fachoberschulen in der Öffentlichkeit. Damit könnten sich die Eltern und Kinder bewusster für eine Schullaufbahn an der Fachoberschule entscheiden und vielen Kindern würden dadurch Frustrationen durch eine falsche Schulartwahl und unnötige Schulwechsel erspart bleiben.

Und der andere Wunsch ist, dass alle Schülerinnen und Schüler an den Fachoberschulen verständnisvolle Lehrkräfte haben, die durch ein positives Unterrichtsklima die ihnen anvertrauten jungen Leute zum eigenverantwortlichen Lernen motivieren und damit zu einem erfolgreichen Abschluss führen.

« alle News anzeigen

Nach oben

Kontakt

Kerschensteinerstr. 7
92318 Neumarkt

Fon: (09181) 406 179 - 0 

Weitere Durchwahlen:

Beratungslehrer - 207
Beauftr. Fachpraxis - 206
Hausmeister - 204

Fax: (09181) 406 179 222
eMail: info|at|fosbos|dot|net
oder per Kontaktformular


Impressum der Homepage

Promotion - Video

Tauchen Sie ein in die Atmosphäre an unserer Schule.

Links
IP