Das Bess're ist der Feind des Guten: Schulentwicklung an der Maximilian-Kolbe-Schule

An der Beruflichen Oberschule, Fachoberschule und Berufsoberschule, können die Schülerinnen und Schüler eine Ausbildungsrichtung wählen, entsprechende fachtheoretische Profilfächer vertiefen und eine halbjährige fachpraktische Ausbildung durchlaufen.

Als Voraussetzung ist ein Mittlerer Bildungsabschluss und für die BOS eine berufliche Vorbildung nötig. Die Schülerstruktur ist deshalb nicht homogen, sondern bietet dem Hauptschüler und Realschüler die gleichen Chancen wie einem Gymnasiasten. Obwohl viele Brückenangebote und Fördermaßnahmen vor und zu Beginn der Schulzeit den Einstieg in die Oberstufe erleichtern, ist dennoch ein unterschiedliches Vorwissen im Unterricht permanent auszugleichen. Aus diesen Überlegungen und Tatbeständen im schulischen Alltag haben wir eine Handlungsmaxime erarbeitet, die in unserer Außen‐ und Innendarstellung sichtbar wird:

Menschen - Bildung - Zukunft

Wir nehmen jedes Mitglied unserer Schulgemeinschaft an, ohne Rückschau auf schulische Herkunft, nationale Identität oder religiöse Weltanschauung, wir sehen jeden als Individuum mit gleichen Rechten. Ob Schüler, Lehrer, Angestellter oder Dienstleistender, jeder wird respektiert und anerkannt. Natürlich gibt es einen Ordnungsrahmen, innerhalb dessen sich jeder frei bewegen kann, aber Abweichungen davon können nicht geduldet werden, um das zweite Merkmal, die Bildung, nicht zu gefährden. Wir wollen möglichst vielen jungen Menschen es ermöglichen, eine Hochschulreife zu erlangen. Dies ist oft nicht konfliktfrei. Aber wie im realen Leben muss der Jugendliche sich in der Gesellschaft bewähren und er muss auf ein eigenständiges Leben vorbereitet werden. So ist unser Streben auch darauf ausgelegt, dass ein Absolvent seine individuelle Zukunft planen und bewältigen kann. Zielgerichtet in die Zukunft, das ist unser drittes Element als pädagogischer Auftrag der Maximilian-Kolbe-Schule.

Aus allem lässt sich ableiten, dass eine solche Grundhaltung nur über eine gemeinsame Verfassung, einen Wertekodex abgeleitet werden kann. Ein erster Versuch war die Etablierung einer Auszeichnung als “Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage“, was dann auch gelungen ist.

Im Januar 2009 konnten wir die Verleihung “Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage“ feiern. Gleichzeitig haben wir Lehrer, Eltern und Schüler einen Wertekodex erarbeitet, der den Geist dieses Siegels widergeben und unseren Schulalltag begleiten soll, den Schulkodex der Maximilian‐Kolbe‐Schule.

Wir wollten dieses Gedankengut nicht einfach in einen Bilderrahmen verfrachten, sondern die Bedingungen unseres Zusammenlebens im Schulhaus verankern. Was lag da näher, als die mächtigen, das Haus tragende Säulen, als Pfeiler auch einer Schutzhülle unserer Wertvorstellungen zu sehen.

Deshalb haben wir unsere Grundsätze in dieser Säulenhalle vortragen und als Erinnerung anschließend verfestigt. Die gesamte Schulgemeinschaft hat den Gottesdienst und diese Feier vorbereitet und aktiv mitgestaltet. Es zeigte den guten Geist, der bereits in dieser Schulgemeinschaft vorherrscht.

Wir wollen damit auch den nachfolgenden Schülergenerationen – und auch uns immer wieder – sichtbar machen, wie wir uns Gemeinschaft vorstellen:

Kontakt

Kerschensteinerstr. 7
92318 Neumarkt

Fon: (09181) 406 179 - 0 

Weitere Durchwahlen:

Beratungslehrer - 207
Beauftr. Fachpraxis - 206
Hausmeister - 204

Fax: (09181) 406 179 222
eMail: info|at|fosbos|dot|net
oder per Kontaktformular


Impressum der Homepage

Promotion - Video

Tauchen Sie ein in die Atmosphäre an unserer Schule.

Links
IP